Eine Organisation zur Förderung und Erbauung des  Kindergartens "Zenzele" im  Township Kayamandi von Stellenbosch / Südafrika 

Wir freuen uns über die Veränderung des Notquartiers für unseren Kindergarten "Zenzele". Es gibt zwei  neue Aufenthaltsräume, einen renovierten Toilettenraum, Schiebetüren als Trennelemente, eine komplett neue Elektroinstallation und neue Einrichtungsmöbel.   Im Außenbereich ist ein Kräuterbeet entstanden. Und die Kinder helfen mit, sind begeisterte "Gießer" und schauen interessiert zu, wie ihre Umgebung neu entsteht. Die Bilder geben einen kleinen Einblick in den Kindergartenalltag. Aktuell sind die Sanierungs- und Renovierungsarbeiten beendet. Der noch fehlende Bodenbelag wurde verlegt, und die feuertechnischen  Sicherheitsbelange sind erledigt und zertiffiziert. Erste Schreibversuche können an zwei neuen Wandtafeln geübt werden. Für die kalte Jahreszeit sind zwei Gasheizungen installiert worden.   Eine Hinweistafel mit unserem Logo ist außen installiert worden. Der Name unseres Kindergartens "Zenzele" wurde offfiziell für uns geschützt, und aktuell haben wir die  Zulassung als ehrenamtlich geführten Kindergarten erhalten. Schon heute wird er bei geführten Touristentouren im Township Kayamandi als Beispiel ehrenamtlichen Engagements besucht. Für die Kinder wurden dank der deutschen Volontärin Alex Kinderklos, Essschüsseln und im Außenbereich ein Kunstrasenfeld (siehe Fotos) beschafft.

In Ermangelung eines geeigneten Grundstücks wurde im April 2018  ein Erweiterungsbau durchgeführt, um eine zweite Kindergartengruppe vernünftig betreuen zu können. Die Innenwände gestalteten im Juli 2018 drei spanische Volontärinnen mit farblichen Wandbildern  (siehe Bild unten).

Ende Juli 2018 erhielten wir die Bestätigung vom Finanzamt Landau/Pfalz, dass unsere Organisation als uneingeschränkt gemeinnützig weiterhin anerkannt ist.

Die Firma Amazon unterstützt unser Projekt. Dafür werden alle Käufe bei Amazon – ohne Mehrkosten – mit 0,5% des Einkaufswertes unserer Spendenorganisation gut geschrieben. Bei Bestellungen muss man als Amazon-Adresse lediglich www.smile.amazon.de eingeben und als spendenberechtigte Organisation oben auf der Seite „Abantwana eKayamandi gemeinnützige UG“ anklicken. 

Der Erfolg gibt uns recht: Die Aktivitäten haben sich herumgesprochen, und unser Kindergarten erfreut sich inzwischen einer so großen Beliebtheit, dass leider eine Warteliste aufgelegt werden musste. Aktuell steht der Einbau einer neuen Küche an, den wir übernommen haben.







So sah es zum Beginn der Renovierungs- und Sanierungsarbeiten aus.


             Zur Zeit werden 45 Kinder in dem Kindergarten betreut, dabei ist das jüngste Kind 1 Monat alt.

            


Die Räume sind saniert, Stauraum wurde geschaffen, die Elektroinstal-lation erneuert 


                                                                                           


Schon von weitem sichtbar:

Die "Regenbogenmauer" des Kinderghartens "Zenzele"; ein Werk der eingesetzten und unterstützenden internationalen Volontäre



Der von den Kindern angelegte und von

fünf internationalen Volontären farblich gestaltete Kräutergarten wächst und gedeiht 

Von der Volontärin Alex aus Deutschland wurde im Außenbereich ein Kunstrasenfeld beschafft und angelegt, welches die Kinder zu schätzen wissen. Danke dafür.





                                          Ein besonderer Feiertag

                                            für die Kinder, die den 

                                         Kindergarten in Richtung 

                                          Schule verlassen, ist der

                                               "Graduations-Day"

      Ihnen zu Ehren wird ein Fest veranstaltet, es gibt eine                          Urkunde und  zur Einschulung eine kleine                                                       Erstausstattung von uns.


                                       Der neu geschaffene Erweiterungsraum im neuen Anbau.                




Inzwischen ist eine Überdachung der Freifläche gebaut worden, damit diese regensicher genutzt werden kann.





            Der Kindergarten "Zenzele" strahlt mit neuem Anstrich und                         neuer Mauer als Ort der Geborgenheit im Township                    Kayamandi. Leider ist er zur Zeit wegen der Corona-Pandemie                                                           geschlossen.


Während der derzeitigen Corona-Pandemie ist - vor allen Dingen in den Townships - eine Hungersnot ausgebrochen, da - bedingt durch eine ausgesprochene Ausgangssperre - Gelegenheitsarbeiten zum Lebensunterhalt entfallen sind. Wir haben Lebensmittel zur Linderung der größten Not gekauft, die durch die Leiterin des Kindergartens und freiwillige Helfer an bedürftige Kinder und Familien ausgegeben werden. Auf den Bildern sieht man, wie die Notfallrationen portioniert und verpackt werden.